Böden sind neben den Wänden das A und O eines jeden Raumes, eines jeden Hauses, einer jeden Wohnung. Damit diese perfekt sind und auch noch schön aussehen, bedarf es eines Bodenverleger Hamburg. Dieser übernimmt alles vom Ausmessen des Raumes über die Wahl des gewünschten Bodenmaterials bis hin zum eben Bodenverlegen – und das nicht nur in Hamburg.

Zunächst klingt es so einfach, wenn das Wort Bodenverlegen fällt. Was kann am Verlegen von Fliesen, Laminat, PVC oder Holzparkett schon so schwer sein? Wer dies denkt, ist auf dem wortwörtlichen Holzweg. Und wer sich bereits selber am Verlegen eines Bodens versucht hat, weiß, dass es hier um weitaus mehr geht, als das Verlegen einiger Bretter aus Holz oder Laminat.

Tatsächlich ist Bodenverlegung eine Wissenschaft für sich und will fachmännisch erlernt und professionell ausgeübt sein. Bodenverleger müssen ihr Handwerk ebenso verstehen, wie mathematische Berechnungen und den Charakter eines Raumes bzw. Zimmers. Und dazu zählt auch ein Raumklima, das sich auf den fertigen Fußboden auswirkt.

Hamburger Bodenverleger – was genau macht er?

Ganz klar: Er verlegt Böden. Und dabei handelt es sich nicht nur um klassisches Parkett, sondern auch um Teppiche, Linoleum-, PVC-, Kork- und Laminatböden. Egal, welcher Boden es in Ihrem Zuhause sein soll: Vorweg erfolgt grundsätzlich eine umfassende Beratung und auch die Räume werden zunächst gründlich inspiziert. Denn: Zum Bodenverlegen gehört weitaus mehr, als man denken mag:

  • Der Untergrund wird geprüft und ggf. geglättet und ausgeglichen
  • Auch Unterbodenkonstruktionen werden beim Bodenverlegen angefertigt
  • Die entsprechenden Beläge werden dann anschließend perfekt zugeschnitten
  • Bevor sie fachmännisch auf dem Boden verlegt und belagsgerecht versiegelt werden

Schließlich braucht jeder Bodenbelag die richtige Versiegelung. Wer sich beispielsweise für Kunststoffplatten entscheidet, muss diese thermisch und chemisch verschweißen und/oder verfugen lassen. Soll es Parkettboden aus einem edlen Holz sein, ist eine Versiegelung mit dem richtigen Öl oder Wachs notwendig, damit das Holz auch noch Jahre später wie neu aussieht und glänzt.

Was macht ein Bodenverleger Hamburg noch?

Selbstverständlich muss es nicht immer gleich ein neuer Boden sein. Gerade in Altbauten finden sich Parkettböden, die schon einiges erlebt haben und sehr alt sein können. Diese fallen zudem durch traditionelle Muster auf, wie beispielsweise Fischgrät-Muster. Hier kann es – je, nach Pflege und Parkettzustand – ausreichen, dieses zu restaurieren bzw. abzuschleifen und neu zu versiegeln.

Damit der Raum einen optisch perfekten Abschluss hat, übernehmen wir von Maler Lepke als Bodenverleger-Profis auch die Montage von Sockelleisten. Diese geben jedem Raum erst den richtigen Rahmen. Das kann schlicht sein, aber auch traditioneller, vor allem dann, wenn ein alter Parkettboden abgeschlossen werden soll. Damit Ihre Böden lange wie neu aussehen, erhalten Sie von uns zudem:

  • Tipps und Tricks, wie der jeweilige Bodenbelag richtig gereinigt und gepflegt wird
  • Dafür empfehlen wir selbstverständlich die richtigen Pflegemittel
  • Bei Bedarf schleifen wir aber auch ein Parkett neu oder nach
  • Und das ist Hamburg, Poppenbüttel und Barsbüttel

Wohnen Sie in einer Altbauwohnung und das Parkett sieht ein wenig mitgenommen aus? Oder möchten Sie in Ihrem Zuhause einen hochwertigen Laminatboden verlegen lassen? Dann rufen Sie uns noch heute an unter +49 (0)40 60 28 899 oder schreiben Sie uns unter Bodenverleger Hamburg Norddeutschland